WIE KAFFEEBOHNEN AUFBEWAHREN

WIE KAFFEEBOHNEN AUFBEWAHREN

Wie sollte man Kaffeebohnen richtig aufbewahren?

Kaffeebohnen wie aufbewahrenAls Kaffeeliebhaber genießt du deinen Kaffee am liebsten frisch. Genau deswegen wirst du früher oder später auf folgende Fragen stoßen. Wie Kaffeebohnen aufbewahren? Wie bewahrst du deine Kaffeebohnen am besten auf? Wo sollte der Kaffee idealerweise gelagert werden? Und wie lange kann man Kaffee überhaupt aufbewahren?

 Kaffee ist ein Frischeprodukt und reagiert u.a. auf Sauerstoff, Licht, Wärme & Feuchtigkeit. Leider verliert Kaffee in Kontakt mit Sauerstoff mit der Zeit an Aroma. Um dem entgegenzuwirken, spielt die Lagerung eine entscheidende Rolle.

Damit der Kaffee länger aromatisch schmeckt, kannst du dem Aromaverlust etwas entgegenwirken. Ich bewahre meinen Kaffee inkl. Verpackung in einer Edelstahl Aufbewahrungsdose mit Aromaverschluss auf. Die „große“ Dose für 1kg Kaffee kostet bei Amazon mit Löffel ca. 29,98€ und die kleine Dose für 500g + Löffel ca. 22,99€. 

Ausschlaggebend für den Kauf waren für mich das Design, die Füllmenge, der luftdichte Verschluss als auch der Preis. Die Verpackung selbst entsorge ich nicht, weil sie selbst eigentlich bereits die beste Verpackung ist. Dazu mehr im Video.

Wie Kaffeebohnen aufbewahren – So lagerst du den Kaffee am besten!

Um möglichst lange deine Kaffeebohnen genießen zu können ist es wichtig, dass der Kaffee vakuumiert bzw. luftdicht aufbewahrt wird. So erhältst du den Kaffee-Aroma möglichst lang. Der Prozess der dahinter steckt ist recht simple. 

Kommt Kaffee mit Sauerstoff in Kontakt, oxidieren die im Kaffee enthaltenen Inhaltsstoffe. Der Kaffee verliert mit der Zeit seine Frische und das Aroma. Falls du Kaffeepulver statt Kaffeebohnen verwendest, solltest du hier falls möglich umswitchen. Denn Kaffeebohnen behalten ihr Aroma länger als bereits gemahlener Kaffee.

Kaffee aufbewahren GlasSolltest du nun den Gedanken haben Kaffee im Glas aufbewahren zu wollen, weil dir die Optik ggf. besser gefällt, muss ich dich leider enttäuschen, denn genau wie Luft reagiert Kaffee auch in Kombination mit Licht. Deswegen auch die Edelstahldose. 

Keramik geht natürlich auch, solange ein luftdichter Verschluss vorhanden ist. Manche Menschen bewahren ihren Kaffee auch in Tupperdosen auf. Wovon ich ebenfalls abrate. Plastik ist oft leider weder geruchsneutral noch lichtdicht. 

Wer auf Plastik nicht verzichten möchte, kann nach vertretbaren Alternativen ausschau halten. Es gibt Modelle die aus BPA-freiem, lebensmittelechtem und recyclebarem Polystyrol sind. Am neutralsten finde ich hier die oben genannte Edelstahldose.

Soll man Kaffee im Kühlschrank aufbewahren?

Anscheinend gibt es den Trend Kaffee im Kühlschrank zu lagern. Sofern du ihn noch trinken möchtest, raten wir davon ab. Denn auch Kälte wirkt sich negativ auf das Aroma aus. Solltest du jedoch etwas gegen den muffigen Geruch im Kühlschrank tun, ist Kaffeepulver im Kühlschrank eine gute Idee. Bekanntermaßen nimmt Kaffee äußere Gerüche auf. Etwas detaillierter gehen wir in unserem Artikel: „10 geniale Ideen mit Kaffee“ ein.

Wie lange kann man gemahlenen Kaffee aufbewahren?

Neben der Kaffee Aufbewahrungsdose kannst du noch weiteres tun. Wir wissen jetzt, dass wir unseren Kaffee möglichst von allen äußeren Einflüssen abschirmen müssen. Gleichzeitig solltest du immer nur so viel verwenden, wie gebraucht wird. Allgemein sind rohe Kaffeebohnen jahrelang haltbar. Die eigentliche Frage stellt sich jedoch nicht nach der Haltbarkeit, sondern nachdem Geschmack.

Video abspielen