LATTE ART MIT HERZ

LATTE ART MIT HERZ

Latte Art mit Herz - Begeister deine Gäste mit der Kaffeekunst

Warst du auch schon mal in einem hübschen Café mit tollem Ambiente und hast ein Latte Art mit Herz in deinem Kaffee vorgefunden? Für mich persönlich ist es immer noch etwas besonderes, selbst wenn am gleichen Tag bereits 300 Kaffees, mit dem gleichen Motiv ausgegeben wurden. Meistens sind es eher die „simplen“ Motive wie das Herz oder ein Blattmotiv. Wenn ich so etwas sehe, hüpft mein Herz vor Freude.

In meinem Blogpost „Kaffeetrends 2020“ hatte ich die Kaffeekunst oder besser gesagt die Milchschaum-Kunst bereits kurz angesprochen.  Sie zählt zu den absoluten Trendthemen, von den ganzen Weltmeisterschaften mal abgesehen. (Jaha, es gibt natürlich nur eine WELTmeisterschaft, ich meine damit natürlich auch die restlichen Meisterschaften und Wettbewerbe, davon gibt es unzählige.) Viel cooler als zuschauen ist selber machen, richtig? Gesagt, getan! 

Latte Art Herz - Eine Schritt für Schritt Anleitung

Um ein Herz auf die Crema zu zaubern gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. In diesem Fall konzentriere ich mich auf die am häufigsten verwendete Art, nämlich den Milchschaum. Auf die anderen Variationen werde ich dennoch etwas weiter unten im Artikel eingehen. Man nehme also eine Tasse füllt diese mit Kaffee auf und ergänzt diese mit Milch bzw. Milchschaum. Ein Latte Art mit Herz lässt sich in drei wesentlichen Schritten umsetzen. 

Kaffee Espresso auffüllen

1. Schritt: Auffüllen

Wir füllen die Tasse zügig und gleichmäßig bis ca. zur Hälfte mit Milch auf. Für eine perfekte Dosierung, eignet sich eine Milchkanne mit schmalem Schnabel. 350ml sind für 1-2 Cappuccino oder Latte völlig ausreichend.

Latte Art

2. Schritt: Nachfüllen

Nun die restliche Milch schneller  nachgießen, bis die Milch in der Tasse wieder nach oben aufsteigt und sich auf der Crema kreisförmiger Milchschaum bildet. Am besten erkennt man es an der Farbe bzw. Konsistenz des Kaffees. 

Herz im Kaffee Anleitung

3. Schritt: Malen

Zum Schluss ziehen wir die Kanne hoch und zeichnen mit dem letzten Milchstrahl eine Linie durch den Kreis. Wenn alles geklappt hat, zeichnet sich nun ein Herz auf der Crema ab. Falls nicht immer daran denken: Es ist kein Meister vom Himmel gefallen! 🙂

1. Schritt: Auffüllen

2. Schritt: Nachfüllen

3. Schritt: Malen

Wir füllen die Tasse zügig und gleichmäßig bis ca. zur Hälfte mit Milch auf. Für eine perfekte Dosierung, eignet sich eine Milchkanne mit schmalem Schnabel. 350ml sind für 1-2 Cappuccino oder Latte völlig ausreichend.

Nun die restliche Milch schneller  nachgießen, bis die Milch in der Tasse wieder nach oben aufsteigt und sich auf der Crema kreisförmiger Milchschaum bildet. Am besten erkennt man es an der Farbe bzw. Konsistenz des Kaffees. 

Zum Schluss ziehen wir die Kanne hoch und zeichnen mit dem letzten Milchstrahl eine Linie durch den Kreis. Wenn alles geklappt hat, zeichnet sich nun ein Herz auf der Crema ab. Falls nicht immer daran denken: Es ist kein Meister vom Himmel gefallen! 🙂

TIPP!

Im 1. Schritt den Milchschaum zügig und gleichmäßig von ca. 4-5 cm Höhe eingießen! Aus der Höhe lässt sich am besten zeichnen, da sich die Konsistenz und das Mischverhältnis (Espresso/Milch/Milchschaum) ideal ergänzt! Erst im zweiten Schritt Kanne näher an die Tasse bringen und einen Punkt/ Kreis erzeugen.

Das Geheimnis des Milchschaums

Latte Art Schritt für Schritt Anleitung

Damit Latte Art Herz-,  Blatt- und andere -Motive zustande kommen können, ist die Konsistenz der Milch ausschlaggebend. Im Idealfall darf sie nicht zu flüssig oder zu steife sein. Wenn sie also langsam anfängt etwas sämiger zu werden ist sie im Grunde genommen perfekt.

Welche Milch letztendlich verwendet wird, ist Geschmackssache. Der Unterschied zeichnet sich hauptsächlich in der Stabilität aus. Ich verwende meist Vollmilch (65 Grad), da der Schaum etwas cremiger ist und ausgezeichnet zum Latte passt.

Aktuell steht mir keine Dampfdüse zur Verfügung, stattdessen nutze ich einen elektrischen Induktionsmilchaufschäumer oder einen batteriebetriebenen Milchaufschäumer. Beim batteriebetriebenen erkenne ich die perfekte Konsistenz inzwischen anhand der Bläschenbildung.

Danach gilt es zügig zu arbeiten, da sich andernfalls der Milchschaum von der Milch absetzt und für unser Latte Art Herz – Kunstwerk praktisch nicht mehr zu gebrauchen wäre.

Folgende Fehler sollten bei Milchschäumen vermieden werden

  • Die Milch darf nicht zu flüssig oder zu fest sein. Wenn zuviel Luft eingearbeitet wird, wird die Milch zu dick. Kommt hingegen zu wenig Luft rein, bleibt die Milch dünn bzw. zu flüssig.
  • Die Milch wird immer als letztes geschäumt. Je länger die Milch steht, umso eher trennen sich Milch und Milchschaum und sind für Latte Art wiederum ungeeignet.
  • Die Milch darf nicht zu heiß werden, da sie sonst zu fest wird und eher verbrannt schmeckt. Ideal sind hier 60-65 Grad. 
  • Die richtige Füllmenge der Milchkanne: Hier sollte darauf geachtet werden nicht zu viel und nicht zu wenig Milch in die Milchkanne zu füllen. Die Milch am besten bis kurz unter die Tülle füllen. Braucht man mehr Milch, sollte man eine größere Kanne verwenden und nicht die Menge im Kännchen anpassen. 

Weitere Möglichkeiten für Latte Art Herzen im Kaffee

Wie bereits etwas weiter oben erwähnt gibt es natürlich auch noch weitere Möglichkeiten um ein liebevolles Herz oder aber auch andere Motive in den Kaffee zu zaubern.
  1. Zum Beispiel könnte man einen Sirup oder aber auch Lebensmittelfarbe nehmen und damit einfach vorsichtig ein Herz auf den Milchschaum malen
  2. Ein anderes cleveres Hilfsmittel wären z.B. diese Yocococox Schablonen für Kaffee. Damit kann man nicht nur den Kaffee, sondern auch  Haferflocken, Cupcakes oder auch die heiße Schokolade dekorieren. Falls ihr noch keinen passenden Streuer daheim habt, empfehle ich das Set von Livivo mit 16 Barista Schablonen für Cappuccino und Kaffee (ca. 19,50€).
  3. Als letzte Alternative möchte ich euch gerne die Marshmallow Herzen ans Herz legen! Selbstverständlich sind auch viele weitere Streusel je nach Geschmack dafür geeignet. Ruhig mal kreativ sein!